Schützengesellschaft Wendlstoana Putzbrunn e.V.
SN

Historisches

Im Jahre 1888 wurde die Schützengesellschaft von 19 Putzbrunner Bürgern unter dem Vereinsnamen "Wendelsteiner" ins Leben gerufen. Geschossen wurde damals und in den folgenden Jahren mit Zimmerstutzen. Schießbedingungen waren den Schützen unbekannt, man pflegte mehr das Gesellschaftliche. Mit Ausbruch des Zweiten Weltkrieges war es mit dem gemütlichen Gesellschaftsleben vorbei; die Vereinstätigkeit ruhte bis 1952. Am 3.Februar 1952 wurde die Gesellschaft unter dem Namen "Wendlstoana" erneut aus der Taufe gehoben und man wählte das Gasthaus "Alter Wirt" als Vereinsschießstätte und Vereinslokal. 1973 zogen die Schützen ins Bürgerhaus Putzbrunn um. Schon bald stellte sich heraus, dass die Schießsportanlage im Bürgerhaus für einen geordneten Sportbetrieb nicht mehr ausreichte. Da eine Erweiterung der Anlage im Bürgerhaus nicht möglich war, stellte der Gemeinderat Putzbrunn auf Antrag der Schützen Räumlichkeiten in der Ende 1987 eingeweihten Mehrzweckanlage "Am Florianseck" zur Verfügung. In Eigenarbeit und auf eigene Kosten hat die Schützengesellschaft 20 vollautomatische Stände für Luftgewehre, Luftpistole und Armbrust sowie zwei kombinierte Kleinkaliber- und Pistolenstände eingebaut und einen Aufenthaltsraum eingerichtet.
Die Gründungsväter von Anno 1888